FacebookTwitterWhatsApp

Artikel per Mail weiterleiten

Als Targobanker haben wir es jeden Tag mit vielen verschiedenen Zahlen zu tun. Das voilà-Team erklärt, warum die 1.000 unsere Zahl des Monats März ist.

Unsere Zahl des Monats März steht für ein Zeichen der Wertschätzung und Solidarität in der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation: Die Spende von 1.000 Tafeln Schokolade für die Beschäftigten der Uniklinik Düsseldorf.

Ursprünglich waren die Tafeln als Abschiedsgruß für die Messebesucher des TARGOBANK Stands auf der ARCHIKON, einem Kongress für Architektur und Stadtentwicklung in Stuttgart, gedacht. Wie viele andere Veranstaltungen wurde auch dieser Branchentreff aufgrund der Corona-Krise abgesagt – die Schokoladentafeln waren aber bereits eingekauft. Als Pressesprecher Jan Miebach über das Geschäftskunden-Marketing davon erfuhr, kam ihm sofort die Uniklinik in Düsseldorf (UKD) in den Sinn. Er sagt: „Die Ärztinnen und Ärzte, die Menschen in der Pflege, aber auch die, die den logistischen Betrieb in den Kliniken aufrecht erhalten, sind diejenigen, auf die in der nächsten Zeit absehbar die größten Herausforderungen zukommen werden. Was sie mittel- und langfristig sicher auch gebrauchen können, sind Zeichen der Wertschätzung – und Nervennahrung.“

Pressesprecher Jan Miebach bei der Anlieferung der Schokolade an der Uniklinik Düsseldorf

Dass sich das Personal der Uniklinik riesig über dieses Zeichen freuen wird, bestätigte Tobias Pott, Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher der UKD, bei der Übergabe der Schokolade: „Wir werden derzeit mit unglaublich viel Unterstützung und Zuneigung bedacht. Die Schokolade der TARGOBANK ist eine essbare Motivationshilfe, die wir alle momentan gut gebrauchen können.“

Kommentar schreiben