FacebookTwitterWhatsApp

Artikel per Mail weiterleiten

Als Targobanker haben wir es jeden Tag mit vielen verschiedenen Zahlen zu tun. Das voilà-Team stellt Ihnen jeden Monat eine Zahl aus dem Unternehmen vor und beleuchtet die Hintergründe.

Passend zur nahenden Weihnachtszeit geht es bei unserer Zahl des Monats ums Thema gesellschaftliches Engagement. In Rahmen unserer Thementage haben wir in der vergangenen Woche einige Beispiele beleuchtet und unsere Leser gefragt, ob und wie sie sich engagieren. Das Ergebnis (Stand Freitag, 22. November):

Prozent der Teilnehmer geben an, sich für gemeinnützige Zwecke einzusetzen

43 Prozent tun dies durch Spenden, 17 Prozent durch ehrenamtliche Mitarbeit und 24 Prozent machen beides. Natürlich ist die voilà-Befragung nicht repräsentativ, aber ein Blick auf Statistiken zur Gesamtbevölkerung legt zumindest nahe, dass die Targobanker sich hier wohl nicht verstecken müssen. Laut der bevölkerungsrepräsentativen Studie VuMA (Verbrauchs- und Medienanalyse) waren 2018 rund 17 Prozent der Deutschen über 14 Jahren ehrenamtlich aktiv. Und laut aktuellen Statistiken spenden deutschlandweit rund 30 Prozent mindestens einmal jährlich Geld.

Gesellschaftliches Engagement gehört für die TARGOBANK zum Selbstverständnis

Wofür die Targobanker sich einsetzen – das ist so individuell wie die Kollegen selbst. In der voilà haben wir in diesem Jahr einige schöne Beispiele gesammelt. Vera Ziemek und Petra de Vos-Sonnenberg aus dem Duisburger Serivce-Center spendeten beispielsweise ihre Haare für Kinder, die ihre aufgrund von Krankheit verloren haben. René Fuchs aus der Filiale Zwickau setzt sich seit Jahren fürs Deutsche Rote Kreuz ein. Und weil gesellschaftliches Engagement zum Selbstverständnis der TARGOBANK gehört, gibt es auch innerhalb der Bank viele Möglichkeiten, sich zu engagieren – etwa über einen Freiwilligentag bei einer gemeinnützigen Aktion, regelmäßige Spenden an den Mitarbeiterverein Wundertaler oder Teilnahme an der Solibär- und regelmäßigen Blutspendeaktionen. Mehr zu diesen Themen finden Sie in der voilà und im Intranet.

Kommentar schreiben