World Cleanup Day

FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Am 18. September 2021 ist es soweit – schnappen Sie sich ein paar Gleichgesinnte und seien Sie beim World Cleanup Day dabei. Alles was Sie benötigen, um der Umwelt etwas Gutes zu tun, sind gute Stimmung, ein Paar Handschuhe und eine Mülltüte. Widmen Sie Ihrem Lieblingsplatz ein paar Stunden und helfen Sie mit!

„Wir sagen dem Müll den Kampf an!“, erklärt Theo Peters, Mitarbeiter im Einkauf und Teil der Green & Social Initiative. „Das ist eines der Ziele, die wir uns im Green & Social Team gesetzt haben.“ In Anlehnung an den bevorstehenden World Cleanup Day hat das Team am 11. August einen halben Freiwilligentag damit verbracht, ein Gebiet rund um die Duisburger Sechs-Seen-Platte von Müll zu befreien. Ausgestattet mit Warnwesten und Zangen der lokalen Initiative „Offensive für ein sauberes Duisburg e.V.“ wurde mittags bei bestem Wetter losgelegt und auch einiger Abfall an den Wegrändern gefunden und weggeräumt. Und wer so fleißig ist, darf sich auch belohnen: Nach getaner Arbeit haben die Kolleg*innen den Nachmittag in einem Biergarten mit einem kalten Getränk ausklingen lassen.

Theo Peters und seine Kolleg*innen waren schon in Sachen "World Cleanup Day" unterwegs.
„Eine schöne Aktion nicht nur für die Umwelt, sondern auch für das Zusammengehörigkeitsgefühl des Teams“, so Michael König (rechts), Bereichsleiter Einkauf & Interner Service und Leiter der Green & Social Initiative.

Sammelaktion der Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Die Crédit Mutuel Alliance Fédérale hat im Rahmen des World Cleanup Day ebenfalls zu einer gemeinsamen gruppenweiten Müllsammelaktion vom 18. bis zum 20. September aufgerufen . Auch aus Deutschland haben sich 20 Teams angemeldet. „Wir freuen uns schon sehr auf die Sammelaktion, bei der wir nicht nur gemeinsam im Team, sondern sogar länderübergreifend mit den französischen Kollegen zusammen etwas für die Umwelt tun können“, so Sabrina Bollig, Abteilungsleiterin HR Marketing.  Die Crédit Mutuel Alliance Fédérale-Stiftung wird im Anschluss je nach Teilnehmerzahl einen Beitrag an eine gemeinnützige Organisation spenden, die von den gewählten Vertreter*innen und Mitarbeiter*innen ihrer Umweltkommission ausgewählt wird.

World Cleanup Day

Der World Cleanup Day ist die weltweit größte eintägige Bürgeraktion, bei der sich mehr als 180 Länder für die Bewältigung der globalen Abfallkrise einsetzen. Allein im Jahr 2020 haben sich über 11 Millionen Menschen aus 166 Ländern engagiert und zusammen 43.000 Tonnen Müll gesammelt. Dieses Jahr wird sogar mit mehr als 25 Millionen Helfer*innen aus 190 Ländern gerechnet, die Strände, Flüsse, Wälder und Straßen auf der ganzen Welt von Müll befreien.

„Auch wenn Sie sich nicht für die Aktion der Crédit Mutuel Alliance Fédérale angemeldet haben, kann ich nur an Sie appellieren“, sagt Theo Peters. „Machen Sie mit und gehen Sie auf „eigene Faust“ sammeln – sei es im Rahmen des World Cleanup Day oder in Form eines Freiwilligentages. Jede Hilfe ist wichtig und jeder Quadratmeter zählt!“

In welchem Rahmen auch immer Sie sich an der World Cleanup Aktion beteiligen, vergessen Sie nicht, Fotos zu machen und diese bis zum Montag, den 27. September auf unsere „Wall of Fame“ hochzuladen*. Denn bei 25 hochgeladenen Fotos spendet die TARGOBANK einen Betrag in Höhe von 2.000 Euro an das Bergwaldprojekt e.V. – ein Projekt, das unser Unternehmen schon öfter unterstützt hat und das uns sehr am Herzen liegt. Für die erste gemeinsame Baumpflanz-Aktion mit dem Bergwaldprojekt, die für den 5. Oktober in Werdohl geplant ist, werden übrigens noch freiwillige Helfer*innen gesucht. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Sonja Glock aus der Unternehmenskommunikation. Auch über diese Aktion werden wir natürlich hier in der voilà berichten.

Jetzt aber erst einmal viel Spaß beim World Cleanup Day. Wir freuen uns auf Ihre Fotos!

 

*Hinweis: Mit dem Hochladen der Fotos stimmen Sie zu, dass wir diese sowohl für externe Zwecke nutzen, als auch an unsere französischen Kolleg*innen weiterleiten dürfen.

Kommentar schreiben

-->