FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

„Sprich mit keinem, den du schon kennst“ – so lautete das Motto bei der Veranstaltung „DEALSOURCING 2020“ am 13. Februar im Frankfurter Palmengarten. Diesen Netzwerk-Gedanken haben sich auch TARGOBANK Kollegen aus Mainz zu Herzen genommen.

„Viele Deals und Mandate werden nicht von Unternehmen direkt initiiert, sondern werden über ihr jeweiliges Netzwerk vergeben“, sagt Bernd Renz, Leiter Vertrieb Factoring. Hier knüpft auch der Gedanke der Organisatoren von DEALSOURCING 2020 an: Die Veranstaltung bietet den aktiven Marktteilnehmern der Corporate Banking & Finance Community eine professionelle Plattform für ihre Akquise und zur systematischen Vernetzung mit den wichtigen Kontakten im Markt.

Viele Unternehmen hat das Angebot überzeugt: Rund 400 Teilnehmer fanden sich zur Veranstaltung am 13. Februar in Frankfurt ein. Die DEALSOURCING startete mit einem Networking-Lunch, gefolgt von Speeddatings und Workshops mit gezieltem Teilnehmer-Matching aus den Themenbereichen Finanzierung, M&A und Restrukturierung am Nachmittag. Zahlreiche Private Equity-Professionals, Debt Funds, M&A-Berater, Restrukturierungsexperten, Firmenkunden-FinTechs, Banker, Debt Advisors & Co. erweiterten so ihr Netzwerk während der Tagung des FINANCE Think Tanks.

Björn Hemp, Bernd Renz und Klaus Umstätter vertraten die TARGOBANK bei der Dealsourcing 2020

Bernd Renz leitete den Workshop „Unternehmensfinanzierung: Der richtige Mix“. Er erzählt: „Ich habe noch niemals so viele neue Kontakte an einem Abend gesammelt, tolle Veranstaltung!“ Klaus Umstätter, Leiter zentrale Kooperationen Industriesegmente bei der TARGO Leasing GmbH, bestätigt: „Ein spannendes neues Format, bei dem wir die Chance hatten, bestehende Partner zu treffen und viele neue Kontakte zu knüpfen. Die Zahl der Teilnehmer spricht für die Qualität der Veranstaltung.“ Auch Björn Hemp, Teamleiter Neukundenbetreuung Factoring, ist von der Veranstaltung begeistert: „Ein tolles neues Konzept zum zielgerichteten Networking mit interessanten Ansätzen und einer Vielzahl neuer, teils sicherlich auch vielversprechender Kontakte aus den unterschiedlichsten Bereichen.“

Beim abschließenden gemeinsamen Abendessen philosophierte Werner D´Inka, Herausgeber Frankfurter Allgemeine Zeitung, während seiner Dinnerspeech über die Bedeutung der kulinarischen Kultur für den geschäftlichen Erfolg.

Eine schöne Kulisse für das Event: der Palmengarten in Frankfurt

 

Kommentar schreiben