FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Nachdem Corona ihnen letztes Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, waren die Kolleginnen und Kollegen der Ausbildungsabteilung jetzt perfekt vorbereitet: Am 17. März begrüßten sie die 15 besten Azubis und Dualen StudentInnen, die gerade ihre Ausbildung / ihr Studium beendet haben, zur Kick-off-Veranstaltung des erstmalig komplett digitalen Durchstarter-Programms.

„Wir waren am Anfang schon etwas nervös, ob das digitale Format auch zu diesem Förderprogramm passt, aber bereits nach wenigen Minuten war die Aufregung verflogen“, erzählt Trainer Andy Wolter.

Bei der dreitägigen Veranstaltung standen besonders das Miteinander im Team und das Kennenlernen der eigenen Stärken und der der anderen Teammitglieder im Fokus. Am letzten Tag erhielten die DurchstarterInnen ihre Projekte und lernten ihre jeweiligen ProjektsponsorInnen kennen. Danach ging es direkt an die Planung der zukünftigen Zusammenarbeit – denn schon in dreieinhalb Monaten werden sie dem Management die Ergebnisse ihrer Projekte präsentieren. Worum es dabei genau geht, stellen sie hier vor:

TARGO Insta

Melissa Holst, 23 Jahre, Filiale Hamburg Alstertal

„Bei uns wird es bunt und kreativ: Im Juni werden wir für eine Woche den Instagram-Account der TARGOBANK übernehmen! Die Idee hinter dem Projekt: Die TARGOBANK ist seit vielen Jahren in diversen Social Media Kanälen vertreten. Instagram ist der Kanal, um unsere KundInnen und MitarbeiterInnen von morgen zu erreichen. Die Aufgabe meines Teams ist es, uns inhaltlich mit der Frage zu beschäftigen, warum die TARGOBANK „echt anders“ ist und unsere Ideen in Form von Postings und Stories umzusetzen. Genau das Richtige für mich: Ich bin privat viel auf Instagram unterwegs und kenne den Kanal gut. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen will ich frische Impulse in den Instagram-Auftritt der TARGOBANK bringen, um junge Leute noch einmal anders anzusprechen. Dass ich jetzt hier auch im beruflichen Kontext meine kreative Seite ausleben darf, ist eine tolle Ergänzung zu meinen Aufgaben in der Filiale!“

Das Team TARGO Insta: Romaysa Al Aaouari, Melissa Holst, Pia Klein, Runvir Singh, Sinem Taskiran

 

TARGO Future

Ludwig Pachtmann, 23 Jahre, Direktservice

„In unserem Projekt „TARGO Future“ dreht sich alles um das Kundenerlebnis: Gemeinsam mit meinen Durchstarter-KollegInnen werde ich erarbeiten, an welchen Stellen die Self-Service-Möglichkeiten in den digitalen Kanälen (App, Online Banking, Webseite, E-Mail, etc.) weiter ausgebaut werden sollten. Zum einen geht es dabei darum, neue Ideen zu entwickeln, mit welchen zusätzlichen Self Services wir positive Kundenerlebnisse schaffen können. Zum anderen sehen wir uns bestehende Prozessabläufe genau an, um Verbesserungspotenzial zu identifizieren. Dabei können wir ganz frei denken und so vielleicht die ein oder andere Stelle finden, die die zuständigen Bereiche bisher nicht auf dem Schirm haben. Am Ende wird es dann darum gehen, Konzepte zu erarbeiten, wie die TARGOBANK die neuen Ideen gewinnbringend umsetzen kann.“

Das Team TARGO Future: Tim Löwe, Ludwig Pachtmann, Dennis Reich, Tina Welhöner, Charleen Wüller

 

TARGO Green

Marco Gotthard, 20 Jahre, Forderungsmanagement

„Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit – für die Bank genauso wie für die ganze Welt. Dass die TARGOBANK ihren Maßnahmenplan, ihre CO2-Emissionen weiter zu reduzieren, ausweiten möchte, finde ich super – ein Projekt, für das ich mich sehr gerne engagiere. Mein Team wird die CO2-Bilanz der TARGOBANK des Jahres 2019 analysieren, Optimierungspotential identifizieren und dann eigene Maßnahmen für mehr Umweltfreundlichkeit entwickeln. Zunächst werden wir uns den Pendelverkehr ansehen, eine mögliche Maßnahme wären hier zum Beispiel Jobtickets für FilialmitarbeiterInnen in Ballungsgebieten. Aber auch Themen wie die weitere Reduzierung unseres Papierverbrauchs stehen auf unserer Agenda.“

Das Team TARGO Green: Simon Don, Marco Gotthard, Wiktoria Jaworek, Elena König, Maximilian Schiffer

 

Man hört den dreien ihre Begeisterung für ihre jeweiligen Themen an. Aber nicht nur die jungen Leute sind begeistert – auch die OrganisatorInnen des Programms strahlen: „Nach den drei Tagen der Kick-off-Veranstaltung sind wir von unseren 15 jungen Kolleginnen und Kollegen echt total überzeugt“, sagt Ausbildungsreferentin Julia Schmieder. „Die Gruppe wird tolle Projektergebnisse erzielen!“ Andy Wolter ergänzt: „Wir freuen uns auf die nächsten dreieinhalb Monate mit unseren DurchstarterInnen und sind stolz darauf, dass wir sie und das Programm begleiten können.“

 

 

Kommentar schreiben

-->