FacebookTwitterWhatsApp

Artikel per Mail weiterleiten

In der bayrischen Hauptstadt bietet die TARGOBANK seit Anfang Juni eine zentrale Anlaufstelle für Gewerbetreibende und Selbstständige. Das neu geschaffene Geschäftskunden-Center ist für die Bank deutschlandweit das erste seiner Art. Wir erklären, wie es dazu kam und was das Pilotprojekt vor Ort genau ausmacht.

Während andernorts Bank-Standorte eingestampft oder zurückgebaut werden, investiert die TARGOBANK weiter und gegen den Branchentrend in ihr Filialnetz. So auch in München, wo die Filiale in der Frauenstraße zu einem zentralen Beratungspunkt für kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs, Small and Micro-sized Enterprises) ausgebaut wurde.

Seit rund zwei Jahren bietet die TARGOBANK Produkt- und Finanzierungslösungen für Geschäftskunden an. Seitdem erfreuen sich die Kredit-, Konten- und Kartenangebote gerade bei Gewerbetreibenden und Selbstständigen wachsender Beliebtheit. Vor dem Hintergrund des großen Zuspruchs insbesondere in der Münchner Region fiel letztlich die Entscheidung, die zweigeschossige Filiale im Zentrum der bayrischen Landeshauptstadt zum Pilotprojekt für das Geschäftskunden-Center auszuwählen. Das im Inneren freigelegte Mauerwerk entwickelt in Verbindung mit dem modernen Interieur einen besonderen Charme. „Das sind optimale Bedingungen, um neben dem Privatkundengeschäft auch unsere Geschäftskunden individuell zu betreuen und sie als Hausbank zu begleiten“, so Filialleiterin Ina Wegner.

„Wenig Zeit für Papierkram“

Bereits seit dem 3. Juni beschäftigen sich schon zwei Spezialisten vor Ort mit den finanziellen Anliegen von Selbständigen und Freiberuflern. Hartmut Szesny und Nikolaos Palagas, die sich seit rund zwei Jahren um diese Zielgruppen kümmern, wollen nicht nur eine optimale Betreuung der Kunden in München sicherstellen, sondern auch eine Coaching-Funktion für die anderen Münchner Filialen übernehmen. „Wir freuen uns natürlich, wenn wir die Kolleginnen und Kollegen mit unseren Erfahrungen unterstützen können“, sagt Hartmut Szesny, „Geschäftskunden haben nun mal spezielle Ansprüche, beispielsweise mit Blick auf den bürokratischen Aufwand.“ Nikolaos Palagas bestätigt das: „Viele Kunden erzählen mir, dass ihre Auftragsbücher voll und sie beispielsweise als selbstständige Handwerker von morgens bis abends unterwegs sind, um das Geschäft am Laufen zu halten. Da bleibt verständlicherweise wenig Zeit, sich um Papierkram zu kümmern. Das wissen wir – und deshalb versuchen wir, die Prozesse einfach und schnell zu gestalten.“

Nikolaos Palagas, Ina Wegner und Hartmut Szesny freuen sich auf das Eröffnungsevent am 12. September (Foto: Marek&Beier)

Eröffnungsevent mit spannenden Keynotes

Dass die Münchner Kollegen bundesweit Vorreiter sind, soll natürlich auch gebührend gefeiert werden. Am 12. September findet deshalb in den Geschäftsräumen das (leicht verspätete) Eröffnungsevent statt. Neben Speis und Trank erwarten die Gäste aus Wirtschaft, Politik und Stadtgesellschaft spannende Keynotes:

  • „Lust statt Frust – so gelingt die Kaltakquise“ – Claudia Dietl (Art of Sales)
  • „Vermögensaufbau mit Überzeugungen, Ruhe und Geduld“ – Otmar Lang (Chefvolkswirt TARGOBANK)
  • „IT-Leasing für Unternehmen – der Turbo für Ihre Investitionen“ – Marco Schmidt (Senior Account Manager TARGOBANK AG)
  • „Forderungsmanagement, leicht gemacht: So automatisieren Sie Mahnwesen und Inkassoprozesse“ – Julian Koster (VP, Marketing & Sales, Billie GmbH)
  • „Digitalisierung und Multibanking für Selbstständige“ – Erdogan Alici (Senior Account Manager, Star Finanz GmbH)

Selbstverständlich werden wir an dieser Stelle über die Veranstaltung berichten. Wir wünschen den Kollegen ein rundum gelungenes Event und viel Erfolg bei der zukünftigen Arbeit.

Kommentar schreiben