FacebookTwitterWhatsApp

Artikel per Mail weiterleiten

Der Schutz von Klima und Umwelt ist Targobanker Christian Scholz ein großes Anliegen. Eine Maßnahme, von der er begeistert ist: Durch Internet-Suchanfragen Bäume zu pflanzen. Sein Wunsch: Sein Umfeld damit anzustecken.

„Wie oft öffnen wir am Arbeitsplatz eigentlich Google?“, fragt Christian Scholz. Er selbst kommt schnell auf mindestens vier bis sechs Mal am Tag: „Entweder muss ich wissen, welche Preise Konkurrenten zum Beispiel für den Austausch einer Karte verlangen oder ob die EBA (European Banking Authority) offene Fragen zur PSD II beantwortet hat.“ Bis vor ein paar Monaten hat er – wie die meisten von uns – dafür die Schlagwortsuche über Google durchgeführt. Dann ist er aber privat auf die Suchmaschine Ecosia gestoßen…

Christian Scholz, Bereichsleiter Produktmanagement Karten

Ecosia funktioniert im Grunde wie Google – mit ein paar Unterschieden. Der wichtigste: Das Berliner Unternehmen verwendet die Einnahmen aus den Suchanzeigen zu großen Teilen, um Bäume in der ganzen Welt zu pflanzen. Und trägt damit zum Kampf gegen die globale Erwärmung bei. Wie wichtig Wälder im Kampf gegen die Klimakrise sind, belegt zum Beispiel auch eine Studie der ETH Zürich. „Einfacher geht es kaum“, sagt Christian Scholz: „Nur durch die Nutzung einer anderen Suchmaschine kann ich einen positiven Beitrag leisten. Und was die Qualität der Suchergebnisse angeht, steht Ecosia anderen Suchmaschinen in nichts nach.“

Was steckt hinter Ecosia?

Die Idee dazu hatte Gründer Christian Kroll nach einer Weltreise. Vor Ort hatte er erlebt, wie auf großen Flächen Regenwald abgeholzt wurde und die Veränderungen im Klima mit eigenen Augen gesehen. Daraufhin gründete er Ecosia im Dezember 2009. Das Unternehmen verwendet etwa 80 Prozent der Einnahmen aus Suchanfragen, um dort Bäume zu pflanzen, wo sie dringend benötigt werden.

Für ungefähr 45 Suchanfragen pflanzt das Unternehmen einen neuen Baum. Das passiert derzeit etwa jede Sekunde. So hat das Unternehmen mittlerweile über 68 Millionen Bäume weltweit gepflanzt, vor allem in Entwicklungsländern. Über einen Live-Tracker kann man auf der Website die Anzahl der Suchanfragen und der gepflanzten Bäume in Echtzeit verfolgen. Wer sich das Ganze noch genauer anschauen möchte, kann das ebenfalls auf der Homepage von Ecosia tun: Dort veröffentlicht das Unternehmen monatlich Finanzberichte und Förderbescheinigungen über seine Aktivitäten.

Gut für Umwelt und Fitness: Wenn möglich, legt Christian Scholz den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurück.

Wer macht mit?

Auf diese Weise hat Christian Scholz schon einige Bäume gepflanzt. Das reicht ihm aber nicht aus: „Beim Umweltschutz müssen wir alle an einem Strang ziehen“, sagt er. „Deshalb habe ich in letzter Zeit viel Werbung für Ecosia in meinem Freundeskreis gemacht – und möchte jetzt auch möglichst viele Kollegen davon überzeugen, die Suchmaschine zu nutzen.“ Der Wechsel ist einfach: Sie können entweder vor jeder Suche www.ecosia.org in jedem Browser aufrufen oder Ecosia als Standardsuchmaschine einrichten. Das funktioniert ganz einfach, indem Sie https://www.ecosia.org/ aufrufen und der Installationsanleitung (erscheint oben rechts) folgen. Für iOS- und Android-Geräte gibt es eine kostenfreie Ecosia-App.

„Mein Interesse nachhaltiger zu agieren hat sich in den letzten Jahren intensiviert“, sagt Christian Scholz. Er gibt aber auch zu, dass das nicht immer einfach ist: „Ich fahre zum Beispiel bei fast jedem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das muss nicht jeder machen, aber um Ecosia zu nutzen, braucht es wirklich nicht viel. Und diese kleine Verhaltensänderung hat im Kampf gegen den Klimawandel ganz einfach eine ausgesprochen große und nachhaltige Wirkung.“

 

Ecosia in Kürze

  • Ecosia verwendet einen Großteil seiner Gewinne, um weltweit Bäume zu pflanzen. Bislang wurden so bereits über 68 Millionen Bäume gepflanzt (Stand: 18.09.2019) und täglich werden es mehr.
  • Das Unternehmen veröffentlicht monatliche Finanzberichte, sodass jeder nachvollziehen kann, in welche Projekte die Gelder fließen.
  • Die Server werden zu 100 % aus erneuerbaren Energien betrieben.
  • Ecosia versichert, keine Daten weiterzuverkaufen und keine Drittanbieter-Tracker zu verwenden. Suchdaten werden innerhalb einer Woche anonymisiert.

 

Kommentar schreiben