FacebookTwitterWhatsApp

Artikel per Mail weiterleiten

Agiles Arbeiten – im Duisburger Dienstleistungscenter wird das an vielen Stellen angewendet. In anderen Bereichen der Bank sind viele Kollegen neugierig. Was steckt hinter dem Buzzword? In der Hauptverwaltung sorgen dreistündige „Walk-in Workshops“ für Klarheit. Die ersten zwei fanden am Freitag, 28. Februar, statt.
Spielerisch lernen: Anhand von Lego-Übungen wurde deutlich, wie agile Methoden in komplexen Situationen zum Erfolg führen

Agil wie die vorgestellten Arbeitsmethoden ist auch das Konzept der Workshops. „Walk-in“ heißt: Jeder kann spontan vorbeischauen, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Insgesamt über dreißig Teilnehmer nahmen diese Einladung am ersten Termin wahr. Jessica de Heus und Vanessa Yoon hatten für die Teilnehmer Hintergrundinfos, insbesondere aber praktische Übungen vorbereitet. So lernten die Kollegen etwa, wie die Methode „Time-Boxing“ dabei hilft, Meetings schnell und effizient zu gestalten. Anhand von Lego-Übungen veranschaulichten die Trainerinnen, wie agile Methoden in komplexen Umfeldern durch schrittweises Ausprobieren zum Erfolg führen. Wichtig dabei: Wie man durch regelmäßige Feedback-Schleifen noch während der eigentlichen Arbeit Prozesse anpassen und verfeinern kann.

Guter Überblick in aller Kürze

Bei den Teilnehmern kamen die Workshops durchweg gut an. „Natürlich wird man in drei Stunden nicht zum Scrum Master, aber man bekommt einen sehr guten Überblick“, sagt etwa Holger Herzberg, Senior Projektmanager Konto & Karten. „Gerade durch die praktischen Beispiele hat der Workshop aber sehr geholfen, den Bezug zur täglichen Arbeit herzustellen.“ Dabei sei klar geworden, dass man vieles im Arbeitsalltag schon intuitiv einsetze. „Bei der Einführung vom Bargeld-Service mit barzahlen.de haben wir vom Business zum Beispiel von Anfang an sehr eng mit der IT zusammengearbeitet und die Systemanforderungen direkt gemeinsam entwickelt.“ Durch die enge Abstimmung sei das Team immer nah an den Kundenbedürfnissen gewesen und habe schnell auf Änderungen reagieren können.

Neugierig geworden?

Der Workshop findet noch an drei weiteren Terminen jeweils zweimal am Tag statt (Montag, 16. März 2020, Freitag, 27. März 2020, Montag, 20. April 2020). Mehr Infos dazu finden Sie in Pixis. Merken Sie sich die Termine gerne vor. Und wenn Sie dabei sein möchten – „just walk in“.

Kommentar schreiben