FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Die Kollegen aus der Duisburger Abteilung PULS (Projekte und Live-Systeme) bereiteten im Mai den Bewohnern eines Essener Kindertherapiezentrum viel Freude. Malen, Pflanzen oder Basteln: Das Team hatte sich für seinen Freiwilligentag ein buntes Programm überlegt.

Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum in Essen (WPE) ist eines der modernsten Therapiezentren der Welt und unterstützt mit Hilfe einer Protonentherapie den Kampf gegen Krebs. Besonderen Schwerpunkt liegt das Klinikum hier auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen aus ganz Europa. „Wir wollten unseren Freiwilligentag nutzen, um den Kindern und ihren Eltern im bestimmt nicht immer leichten Klinik-Alltag eine Freude zu bereiten“, sagt PULS-Mitarbeiterin Caroline Dehnert. Dafür hatten die Duisburger Targobanker sich mehrere Aktionen überlegt. Los ging es mit einer Bemal- und Pflanzaktion: Ausgestattet mit jeder Menge Farbe und Pinseln konnten die Kinder kleine Blumentöpfe kunstvoll gestalten und anschließend mit Erde und Blumensamen befüllen. Die fertigen Blumentöpfe durften die Kinder dann mit nach Hause nehmen.

Die Malaktion kam gut an: Liane Heinks (links) hilft tatkräftig mit

Gebäckmischungen zum Selbermachen

Beliebt war auch die „Cookies-Station“, an der die Targobanker mit den Kindern Einmachgläser mit Gebäckmischungen befüllten. Nacheinander in das Glas gefüllt ergaben die verschiedenen Zutaten ein schönes Schichtmuster – fertig dekoriert und mit Schleifchen versehen hatten die Kinder so ein ideales Muttertags-Geschenk. Wer nach so viel Malen und Basteln hungrig wurde, konnte sich an der Grillstation stärken, die die Targobanker im Terrassenbereich des Klinikums aufgebaut hatten. Und von dort war auch der Weg nicht weit zu der Stelle, an der sich das Team daran gemacht hatte, den Außenbereich der Anlage zu verschönern und einen Teil der Wiese in eine Naturblumenwiese zu verwandeln. „Das Glück für unsere Gärtner und Grillmeister: Obwohl die Wetterprognose für den Tag viel Regen ankündigt hatte, hatten wir herrlichen Sonnenschein und warme Temperaturen“, so PULS-Mitarbeiter Amir Hussain, der selbst an beiden Stationen aktiv war.

Caroline Dehnert (links) mit einer der Teilnehmerinnen an der Cookie-Station
Die PULS-Grillmeister (v.l.n.r.): Mahmoud Al-Masri, Amir Hussain, Florian Siebertz, Kathrin Libor
Gestalteten eine Naturblumenwiese (v.l.n.r.): Kathrin Libor, Mahmoud Al-Masri, Florian Siebertz, Amir Hussain, Liane Heinks

„Für uns steht fest, dass wir die Aktion wiederholen“

Die Targobanker haben den gemeinsamen Tag mindestens genauso genossen wie die Kinder: „Die Kleinen sind sofort und ohne Berührungsängste auf uns zugekommen“, erinnert sich Caroline Dehnert. „Und das gemeinsame Malen und Basteln hat allen so viel Freude gemacht, dass wir gar kein Zeitgefühl mehr hatten und selten mal innehalten konnten. Aber so sollte es sein: Die Kinder sollten den Tag genießen und Spaß haben.“ Dabei ist es dem Team gelungen, trotz allem auch die Anforderungen des Klinik-Alltags zu berücksichtigen: Wenn Kinder zwischendurch zur Therapie mussten, konnten sie ihre Werke kurz beiseitelegen und später weitermachen. Und für die Kinder, die gar nicht teilnehmen konnten, bastelten die Targobanker einfach mit. „Der Tag hat uns sehr bewusst gemacht, was eigentlich wirklich wichtig im Leben ist“, resümiert Amir Hussain. „Allen Beteiligten hat es super gefallen und für uns steht jetzt schon fest, dass wir die Aktion im nächsten Jahr wiederholen werden.“

Keine Berührungsängste: Die Kinder waren von Anfang an mit Spaß bei der Sache
Für die Kinder, die nicht dabei sein konnten, bastelten die Targobanker mit

Über den TARGOBANK Freiwilligentag

Die TARGOBANK unterstützt das gesellschaftliche Engagement ihrer Mitarbeiter. Das entspricht unserem Verständnis als Teil der Gesellschaft und ist ein Beweis für gelebte Unternehmenswerte. Im Rahmen des Freiwilligentages können sich Targobanker für einen Tag pro Kalenderjahr von der Arbeit freistellen lassen,

um sich bei einer gemeinnützigen Organisation zu engagieren. Dieser Tag wird als regulärer Arbeitstag gewertet. Haben auch Sie Lust sich im Rahmen eines Freiwilligentages mit ihrer Abteilung zu engagieren? Alle weiteren Informationen zum Freiwilligentag finden Sie im Intranet unter dem Suchbegriff „Freiwilligentag“.

Kommentar schreiben

-->