FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Mit ihrem Angebot für das Leasing einer Hybrid-Lok hat die TARGOBANK nicht nur ihren Kunden überzeugt, sondern leistet damit auch einen kleinen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Transportwesen.

Strahlende Gesichter nicht nur bei den Vertretern des überregionalen Eisenbahnverkehrsunternehmens, sondern auch bei den Targobankern Stefan Neukirchen und Jörg Eckhoff: Die Eisenbahngesellschaft Ostfriesland-Oldenburg (e.g.o.o.) hat ihre neue Hybrid-Lok über den Leasingbereich der TARGOBANK finanziert und war so zufrieden mit der Zusammenarbeit, dass sie unsere Kollegen im Juli zur Taufe des „Bremer Roland“ eingeladen hat.

Moderne Technik für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz

Der „Bremer Roland“ wird zukünftig mehrmals in der Woche Waren zwischen Bremen und Hof in Süddeutschland transportieren. Pro Fahrt wird er 24 Waggons ziehen und entlastet die Straßen damit jedes Mal um 48 LKW je Richtung. Schon das ist ein wichtiger Punkt beim Thema „Nachhaltigkeit“, aber die Lok hat noch mehr auf dem Kasten: Das Hybrid-Fahrzeug aus der VECTRON-Baureihe von Siemens kann flexibel zwischen Elektro- und Dieselbetrieb wechseln. Ein großer Pluspunkt für die e.g.o.o., denn bisher hatte sie eine Diesellok im Einsatz, um die Waren im Containerterminal abzuholen und über den öffentlichen Schienenstrang bis direkt ins Empfängerterminal zu liefern. Der Bremer Roland fährt jetzt auf elektrifizierten Strecken im umweltfreundlicheren Elektrobetrieb und wechselt nur auf den nicht-elektrifizierten Streckenabschnitten auf Dieselbetrieb.

e.g.o.o.-Geschäftsführer Christian Stavermann sagt: „Der ökologisch nachhaltige Gütertransport nimmt sowohl bei der e.g.o.o. als auch der gesamten BETTELS-Gruppe, zu der wir seit Jahresbeginn gehören, einen sehr hohen Stellenwert ein. Gemäß dem Unternehmensziel, nicht nur wettbewerbsfähig sondern auch ökologisch verträglich zu sein, wird auch diese Lok auf den elektrifizierten Strecken zu 100% mit Ökostrom betrieben werden. Somit erfolgt der Transport auf diesem Streckenabschnitt CO2-neutral.“

Jörg Eckhoff, TARGO Leasing Firmenkundenberater

Diese Tatsache stellte auch für Targobanker Jörg Eckhoff eine besondere Motivation für die Zusammenarbeit dar: „Nicht zuletzt als Vater zweier zunehmend umweltpolitisch engagierter Kinder freut es mich, dass auch die TARGOBANK das Thema Nachhaltigkeit als festen Bestandteil in die Unternehmensziele aufgenommen hat. Und die Umsetzung dieses Projektes stellte die perfekte Verbindung mit dem Nachhaltigkeitsgedanken dar.“

Teamwork ermöglicht den großen Deal

Stolze 3,8 Millionen Euro netto hat der Bremer Roland gekostet. Das ist auch für unsere Leasing-Fachleute keine Kleinigkeit. „Bei so großen Transaktionen kommen keine Standardlösungen zum Einsatz“, erklärt Stefan Neukirchen. „Für Deals in dieser Größenordnung ist eine strukturierte Finanzierung erforderlich.“ In anderen Worten: Während ein normaler Leasingvertrag über vier bis fünf Jahre läuft, sind es bei unserer Lok acht. Aufgrund der langfristigen Finanzierungsstruktur und des hohen Wertes des geleasten Objekts müssen auch viel mehr Details überprüft werden, wie zum Beispiel die Art der Versicherung, die genaue Einsatzart der Lok, die vereinbarten Wartungsintervalle etc.

Stefan Neukirchen, Vertriebsleiter TARGO Leasing

„Um diesen Deal übersichtlich zu strukturieren, alle wichtigen Aspekte abzudecken und zügig ein wettbewerbsfähiges Angebot zu erstellen, haben wir ein virtuelles Deal-Team eingerichtet“, erzählt Stefan Neukirchen. Die Teammitglieder kamen nicht nur aus der Vertragsabteilung und dem Vertrieb, sondern auch zum Beispiel aus der Rechtsabteilung, der Steuerabteilung und der Risikoabteilung. Das geballte Fachwissen und unser exzellentes Teamwork haben die e.g.o.o. überzeugt. Christian Stavermann bestätigt: „Neben den attraktiven Konditionen und der Dealstruktur hat auch das Vertrauen in die handelnden Personen den Ausschlag gegeben. Die BETTELS-Gruppe verbindet sowohl mit der TARGO Leasing als auch den involvierten Ansprechpartnern Stefan Neukirchen und Jörg Eckhoff eine langjährige Zusammenarbeit. Und gerade bei Deals dieser Größenordnung ist es am Ende eben auch ‚People`s Business‘“. So freuen sich beide Seiten darauf, die bewährte Zusammenarbeit auch zukünftig fortzusetzen.

 

 

 

Schlagworte:
Titelbild (c) JCL Logistics Germany GmbH

Kommentar schreiben

-->