FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Testen, impfen, steigende Temperaturen: Wir alle hoffen auf baldige Lockerungen der Corona-Restriktionen. Damit wir bis dahin noch gut durchhalten, gibt uns heute das #YoungCampus-Team aus Duisburg Tipps, wie wir uns im Lockdown sinnvoll beschäftigen und unsere gute Laune behalten können.

„Die Idee zur Sammlung unserer Tipps ist bei einem Treffen unseres #YoungCampus-Teams entstanden“, erzählt Aleyna Kartal. „Wir haben uns darüber unterhalten, dass uns nach einem Jahr Corona so langsam die Ideen für unsere Freizeitgestaltung ausgehen und wir alle auch immer mal wieder einen kleinen Durchhänger haben.“ Das Team gab sich daraufhin gegenseitig Tipps und jedes Teammitglied nahm für sich eine neue Idee mit, die er oder sie ausprobieren wollte. „Das hat uns so gut getan, dass wir unsere positiven Erfahrungen jetzt auch an das ganze TARGOBANK Team weitergeben möchten“, sagt Julia Endres.

Die Ideengeber aus dem #YoungCampus-Team (von oben links nach unten rechts): Aleyna Kartal, Julia Endres, Rafael Georgiadis, Gina Schöl

Rafael Georgiadis ist besonderer Fan des Vision Boards, einem Tipp von Gina Schöl. Er habe die Erfahrung gemacht, dass das Vision Board eine gute Methode ist, sich seine Ziele vor Augen zu führen: „So ist es mir einfacher gefallen, meine Motivation aufrecht zu erhalten“, sagt er. „Probieren Sie es doch auch einmal aus!“

 

Die 7 Tipps vom #YoungCampus-Team
  1. 1. Unsere Lieblingsfilme und -serien auf Netflix

    The Secret – das Geheimnis
    In dem Film teilt eine Gruppe von SchriftstellerInnen, PhilosophInnen und WissenschaftlerInnen „das Geheimnis“, das großen Denkern wie Plato, da Vinci und Einstein zum Erfolg verhalf. Diese Dokumentation ist inspirierend und handelt vom Gesetz der Anziehung.

    The Wolf of Wall Street
    „The Wolf of Wallstreet“ ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 2013 mit Leonardo DiCaprio. Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) träumt den amerikanischen Traum – mit Mitte 20 zieht es ihn zur New Yorker Wall Street, wo er seine Karriere beginnt. Nach dem ersten Börsenkrach seit dem zweiten Weltkrieg (Schwarzer Montag 1987) verliert der junge Jordan Belfort seinen Job und gründet gemeinsam mit Freunden eine neue Maklerfirma. Das Unternehmen wächst schnell auf über Tausend Angestellte und fährt gigantische Gewinne ein – verdient mit betrügerischen Börsenmanipulationen…

    Suits
    Suits ist eine US-amerikanische Anwaltsserie aus dem Jahr 2013 mit Gabriel Macht und Patrick J. Adams. Harvey Specter (Gabriel Macht) ist Seniorpartner der erfolgreichen Anwaltskanzlei Pearson Hardman. Mike Ross (Patrick J. Adams) ist hochintelligent und besitzt ein fotografisches Gedächtnis. Allerdings wurde er der Hochschule verwiesen, da er Ergebnisse einer Matheprüfung an die Tochter des Dekans verkaufen will. Sein Traum, Anwalt zu werden, platzt vorerst. Auf der Flucht vor Polizeibeamten platzt Mike zufällig in das Büro von Harvey. Harvey hält Mike für einen Bewerber und erkennt sein Talent. Trotz fehlenden juristischen Abschluss beschließt Harvey deswegen, Mike eine Chance zu geben. Aber wie lange kann Mikes gefälschter Lebenslauf geheim bleiben?

    Unser Tipp: Weitere Film- und Serienvorschläge liefern die Apps „Movieswipe“ und „Nextwatch“.

  2. 2. Unsere Buchempfehlungen

    Liebes Kind
    „Liebes Kind“ von Romy Hausmann ist ein Thriller, bei der eine Mutter mit ihren zwei Kindern in einer Hütte im Wald lebt. Der Vater versorgt die Familie und hält diese gefangen. Das Buch ist sehr persönlich geschrieben, was es schwer macht, das Buch beiseite zu legen.

    Der Insasse
    „Der Insasse“ ist ein Psychothriller von Sebastian Fitzek, in dem ein verzweifelter Vater auf der Suche nach seinem Sohn ist. Um herauszufinden, wo sein Sohn sich befindet und was mit ihm geschehen ist, begibt sich der Vater selber als Insasse in die Psychatrie, in der der Entführer seines Sohnes sitzt.

    Das kleine Buch vom leichten Leben – Mini-Zen-Rituale, die wirklich glücklich machen
    Das Buch handelt davon den kleinen und großen Stürmen des Alltags mit Gelassenheit und Geduld statt mit Selbstvorwürfen und Anspannung zu begegnen. Die Mini-Zen-Rituale, die in dem Buch von Pascal Akira Frank genannt werden, helfen dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

  3. 3. Unsere Podcast-Tipps

    Finanztip
    Wer kennt nicht das Zitat „Über Geld spricht man nicht“? In dieser Podcast-Reihe wird jedoch ausführlich über Geld gesprochen. In den Finanztip-Podcasts erfahren Sie, wie alltägliche Geldgeschäfte organisiert werden können und wie man dabei ein ordentliches Vermögen aufbaut, aber auch welche wirtschaftlichen Folgen Corona mit sich bringt.
    Zu finden bei: Spotify oder auch auf www.finanztip.de

    Betreutes Fühlen
    „Betreutes Fühlen“ ist ein Podcast von Atze Schröder und Leon Windscheid, Psychologe und Autor, der 2015 bei „Wer wird Millionär“ eine Million Euro gewonnen hat. In dem Podcast werden psychologische Erkenntnisse verständlich erklärt und aufgezeigt, wie man z. B. seine Angst überwinden kann, woher sie kommt und was man daraus schöpfen kann.
    Zu finden bei: Spotify

    Wirecard: 1,9 Milliarden Lügen
    Der Spotify Original Podcast Wirecard produziert in Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung, rollt den Wirecard-Skandal Schritt für Schritt auf, schaut in die dunklen Ecken und versucht die Frage zu beantworten: Wie konnte das alles passieren?
    Zu finden bei: Spotify

  4. 4. „Me-Time“: sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen

    „Me-Time“ ist ein moderner Ausdruck dafür, sich bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen und etwas für das eigene Wohlbefinden zu tun. Schon ein Waldspaziergang oder ein entspanntes Bad können wie Medizin wirken. Oder Sie probieren einmal einen der folgenden drei Tipps aus. Alle haben aber eines gemeinsam: Schalten Sie Ihr Handy in den „Nicht stören“ oder „Flugmodus“ – so stellen Sie sicher, dass Sie ungestört sind.

    Yoga – Vereinigung zwischen Körper und Seele
    Oft lassen uns die Gedanken um Job, Familie, Finanzen, Freundinnen und Freunde usw. nicht los. Solch ein Gedankenkarussell kann ganz schön unter Druck setzen. Yoga hilft, nur bei sich selbst zu sein und alles andere für einen Moment zu vergessen. Sie nehmen sich eine Auszeit und laden so Ihre Batterie wieder auf.

    Meditieren – Achtsamkeit trainieren
    Achtsamkeit ist eine Form der Meditation. Achtsam sein heißt, Momente bewusst zu erleben und auf seine inneren Regungen zu hören – ohne sie zu bewerten. So schützt man seine Psyche und erreicht tiefe Entspannung. Neun gute Gründe, mit dem Meditieren anzufangen, finden Sie zum Beispiel auf humanoo.com.

    Journaling – die schriftliche Selbstreflexion
    Schnappen Sie sich ein Buch und nutzen Sie es, um Ihre Gefühle und Gedanken aufzuschreiben und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Journaling macht Ihr Leben leichter, denn das Schreiben hat eine ganze Reihe von positiven Effekten, die Sie auf absichtlich-leben.de nachlesen können. Interessiert? Auf  mindance.de finden Sie einige Journaling-Methoden.

  5. 5. Miracle Morning

    Eine gute Work-Life-Balance wirkt sich positiv auf Privat- und Berufsleben aus. Wenn wir aber unseren Tag nicht richtig starten, kann es schnell vorbei sein mit dem Gleichgewicht…

    Mit einer effektiven Morgenroutine, dem so genannten Miracle Morning, kann unsere erste Viertelstunde den ganzen Tag positiv beeinflussen. In dieser Viertelstunde sollte man etwas tun, was die persönliche Entwicklung weiterbringt. Kleine, positive Gewohnheiten können einen großen Teil unseres Lebens beeinflussen. Die erste Viertelstunde beeinflusst, wie wir die erste Stunde ausfüllen. Dies wirkt sich schnell auf den ganzen Vormittag aus. Ein guter Vormittag führt oft zu einem guten Tag und wer einen guten Tag hat, blickt ganz anders auf seine Woche. Man entscheidet für sich selbst, welche Aspekte einem wichtig sind, um sich selbst weiterzuentwickeln. Diese können dann in die Morgenroutine eingebaut werden. Mögliche Bausteine einer Morgenroutine können Schreiben, Lesen, Bewegung, Visualisierung, Affirmationen und Stille sein. Probieren Sie es doch gleich morgen einmal aus…

  6. 6. Motiviert im Homeoffice

    Viele von uns arbeiten derzeit zu einem guten Teil im Homeoffice. Um hier motiviert zu bleiben, sollten wir uns immer wieder folgende Regeln in Erinnerung rufen:

    • Gutes Arbeitsumfeld schaffen
    • Mit Kollegen in Kontakt bleiben
    • Sich für die Arbeit entsprechend kleiden
    • Einen klaren Arbeitsplan schaffen
    • Trennung von Beruflichem und Privatem

    Weitere Informationen zur Umsetzung finden Sie zum Beispiel auf michaelpage.de.

    Unser Tipp: Über die Plattform LinkedIn Learning finden Sie eine Videoreihe zum erfolgreichen Arbeiten im Homeoffice.

    (Wenn Sie Ihren kostenlosen TARGOBANK LinkedIn Learning Zugang noch nicht aktiviert haben, fordern Sie einfach unter Ihren neuen persönlichen Registrierungslink an.)

  7. 7. Vision Board

    Ein Vision Board ist eine Collage aus Bildern von den Zielen, die Sie in Ihrem Leben oder in diesem Jahr erreichen möchten. Dies ist eine praktische Möglichkeit, Ihr Unterbewusstsein mit Hilfe von Bildern immer wieder an Ihre Ziele zu erinnern und diese so leichter zu erreichen. Eine Anleitung & Inspiration finden Sie zum Beispiel auf YouTube.

    Und falls Sie an einem digitalen Vision Board Interesse haben, schauen Sie sich doch einmal die Grafikdesign-Plattform Canva an. Bei Canva können Sie Bilder hochladen und sie dort dann auf dem passenden Hintergrund sortieren und anordnen. Das Vision Board können Sie kostenlos downloaden und dann beispielsweise als Bildschirm-Hintergrund verwenden.

 

 

Kommentar schreiben

-->